FILTER NACH

Buchen Sie Ihren Termin bei einem Facharzt für Allgemeinmedizin oder einem Behandler, der mit diesem Schwerpunkt online

Herr Dr. med. Supuran, Facharzt für Allgemeinmedizin à Köln

Herr Dr. med. Marian-Ovidiu Supuran

Facharzt für Allgemeinmedizin
Rudolfplatz 14
50674 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. Schmitter, Facharzt für Allgemeinmedizin à Düsseldorf

Herr Dr. Dirk Schmitter

Facharzt für Allgemeinmedizin
Aachener Str. 164
40223 Düsseldorf
Herr Dr. med. Kemih, Facharzt für Allgemeinmedizin à Oberried

Herr Dr. med. Nabil Kemih

Facharzt für Allgemeinmedizin
Hauptstraße 31
79254 Oberried
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Schareina, Facharzt für Allgemeinmedizin à Düsseldorf

Herr Dr. med. Sigurd Schareina

Facharzt für Allgemeinmedizin
Völklinger Str. 3
40219 Düsseldorf
Frau Dr. med. Methner-Friedrich, Fachärztin für Innere Medizin à Wiesloch

Frau Dr. med. Mascha Methner-Friedrich

Fachärztin für Innere Medizin
Schloßstraße 14
69168 Wiesloch
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. Elsen, Fachärztin für Allgemeinmedizin à Berlin

Frau Dr. Juliane Elsen

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Hohenzollerndamm 47a
10713 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. Jesse, Fachärztin für Allgemeinmedizin à Hamburg

Frau Dr. Nadine Jesse

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Grindelhof 77
20146 Hamburg
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Alt-Stralau 60
10245 Berlin
V. Brenn, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin à Köln

Herr Volker Brenn

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
Pferdmengesstraße 21
50968 Köln
Nur Privatpatienten und Selbstzahler

Der Hausarzt – erste Anlaufstelle bei medizinischen Problemen

In Deutschland übernehmen Hausärzte die sogenannte Erstversorgung. Sie sind dadurch die erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen Beschwerden und Erkrankungen, sofern es sich nicht um einen Notfall handelt. Hausärzte sind in der Regel Fachärzte für Allgemeinmedizin oder hausärztlich tätige Fachärzte für Innere und Allgemeinmedizin. Früher waren auch „Praktische Ärzte“ ohne Facharztausbildung Hausärzte. Im Gegensatz zu anderen Fachärzten wie Orthopäden, die für Beschwerden am Bewegungsapparat zuständig sind, oder HNO-Ärzten, sind Allgemeinmediziner nicht auf ein bestimmtes Gebiet spezialisiert. Daher wird der Hausarzt auch oft als „Lotse“ bezeichnet, der seine Patienten nach der Diagnose an spezialisierte Fachärzte überweist – sofern er die Behandlung nicht selber durchführen kann.

Wann sollte man einen Hausarzt aufsuchen?

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum man einen Allgemeinmediziner aufsuchen sollte. Bei grippalen Infekten kann es sinnvoll sein, sich vom Hausarzt untersuchen zu lassen und sich gegebenenfalls Medikamente verschreiben zu lassen. Auch bei anderen körperlichen Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen oder Verstopfung ist eine Untersuchung oft ratsam, wenn die Probleme über mehrere Tage bestehen oder sehr stark sind. Der Hausarzt behandelt dann entweder selbst die Beschwerden oder er überweist Sie an einen Facharzt. Neben kurzzeitig auftretenden Beschwerden behandeln Allgemeinmediziner auch Menschen, die an Diabetes mellitus („Zuckerkrankheit“) oder Asthma bronchiale leiden. Außerdem stellen Hausärzte Krankschreibungen und andere Atteste aus.

Welche Untersuchungen führt ein Hausarzt durch?

Hausärzte führen eine Vielzahl von Untersuchungen durch, um eventuelle Beschwerden festzustellen. Diese reichen von einfachen körperlichen Untersuchungen wie dem Abtasten oder Abhören bestimmter Körperpartien, über Laboruntersuchungen von Blut, Urin oder anderen Ausscheidungen bis hin zu Messungen der Herzfunktion oder des Blutdrucks. Auch Impfungen gegen eine Vielzahl von Infektionskrankheiten gehören zum Repertoire des Hausarztes. Sind die Patienten nicht mehr mobil oder können aus anderen gesundheitlichen Gründen die Praxis nicht aufsuchen, statten viele Allgemeinmediziner auch Hausbesuche ab.

Hausarzt oder Kinderarzt: Wer ist für die Behandlung von Kindern zuständig?

Generell steht es Eltern offen, ob sie mit ihrem Kind zu einem Kinderarzt oder zum Hausarzt gehen. Der Kinderarzt, auch Pädiater, Facharzt für Pädiatrie oder Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin genannt, ist allerdings auf Säuglinge, Kinder und Jugendliche spezialisiert und kann Kinder auf dem Weg zum Erwachsenwerden optimal begleiten. Pädiater untersuchen Kinder vom Säuglingsalter an auf Entwicklungsstörungen und mögliche Behinderungen und sind, wie der Hausarzt, auch für Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen zuständig. Mit dem 18. Lebensjahr des Patienten ist der Kinderarzt nicht mehr zuständig. Fortan ist nur noch der Allgemeinmediziner der erste Ansprechpartner und es kann nicht mehr zwischen beiden Ärzten gewählt werden.

Warum nicht direkt zum Facharzt?

Allgemeinmediziner sind meist mit der langjährigen Krankheitsgeschichte vertraut und haben eine engere Bindung zu ihren Patienten. Sie kennen nicht nur die Krankheiten, sondern auch die Lebensumstände und familiäre Vorbelastungen. Dadurch können sie Beschwerden besser einordnen, unter Umständen Zusammenhänge zu vorherigen oder weiteren Erkrankungen herstellen und eine individuellere Diagnose stellen. Selbst wenn der Hausarzt die Behandlung nicht selber übernehmen kann und an einen Facharzt überweist, profitiert dieser von dem Vorwissen des Hausarztes.

Die Stadt genauer bestimmen

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe?
Besuchen Sie unseren Hilfe-Bereich oder kontaktieren Sie uns