FILTER NACH

Bleaching: Finden Sie den richtigen Spezialisten und buchen Sie online einen Termin

G. Pllana, Prophylaxeassistent à Berlin

Herr Gezim Pllana

Prophylaxeassistent
Rosenthaler Str. 63-64
10119 Berlin
Kürbsweg 1a
21217 Seevetal
Westfälische Str. 34
10709 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
E. Gigovic, Prophylaxeassistentin à Berlin

Frau Edina Gigovic

Prophylaxeassistentin
Suarezstraße 55
14057 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Deutzer Freiheit 114
50679 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Zahnärzte am Ufer, Zahnarztpraxis à Berlin

Zahnärzte am Ufer

Zahnarztpraxis
Paul-Lincke-Ufer 41
10999 Berlin
K. Tenbrink, Prophylaxeassistentin à Oberhausen

Frau K. Tenbrink

Prophylaxeassistentin
Centroallee 271
46047 Oberhausen
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Severinstraße 132-134
50678 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
T. Stolpe, Zahnärztin à Berlin

Frau Tina Stolpe

Zahnärztin
Kadiner Straße 23
10243 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
M. Großmann, Prophylaxeassistentin à Puchheim

Frau Marion Großmann

Prophylaxeassistentin
Alois-Harbeck-Platz 1 Puchheim-Bahnhof
82178 Puchheim
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Zahnaufhellung: Bleaching für weiße Zähne

Ob ein Lächeln schön und sympathisch wirkt, hängt nicht nur von gesunden wohlgeformten Zähnen ab – besonders wichtig ist auch die Farbe der Zähne. Zum einen ist die natürliche Farbe des Zahnschmelzes individuell verschieden, zum anderen bilden sich durch Kaffee, Tee oder Rauchen zusätzliche Verfärbungen. Mit einem Bleaching entfernt der Zahnarzt solche Verfärbungen und verhilft Ihnen zu weißeren Zähnen.

Was ist Bleaching?

Ein Bleaching ist ein Verfahren, um einzelne Zähne oder Zahnreihen aufzuhellen. Mithilfe eines speziellen chemischen Bleichmittels lassen sich dunkle Pigmente im Zahnschmelz aufhellen. Je nach Verfahren und vorheriger Verfärbung lassen sich Zähne durch so eine Zahnaufhellung um zwei bis acht Farbnuancen aufhellen. Verfärbungen entstehen unter anderem durch färbende Getränke oder Nikotin, nach der Einnahme bestimmter Medikamente, wie Eisenpräparate oder bestimmte antibakterielle Wirkstoffe, sowie auch an geschädigten Zähnen, etwa nach einer Wurzelbehandlung.

So werden die Zähne wieder weiß

Um die Zähne durch ein Bleaching aufzuhellen, stehen verschiedene Methoden zur Verfügung. Zu den professionellen Bleaching-Methoden, die Zahnärzte anbieten, gehören:

- Office-Bleaching: Die Zahnaufhellung erfolgt in der Zahnarztpraxis. Dazu bedeckt der Zahnarzt das Zahnfleisch zunächst mit einem Schutz und trägt anschließend das Bleichmittel auf die Zähne auf. Ein Speziallicht verstärkt dabei die Wirkung.

- Home-Bleaching: Wie der Name schon andeutet, kann das die Behandlung zu Hause erfolgen. Der Zahnarzt fertigt dazu zunächst eine Zahnschiene aus Kunststoff an, die genau an das Gebiss angepasst ist. Zuhause füllt der Patient dann ein Bleichmittel in die Schiene und trägt diese für einige Stunden. Bis die gewünschte Aufhellung der Zähne erreicht ist, vergehen etwa zwei bis sechs Wochen.

- Internes-Bleaching:  Bei dieser Sonderform, auch Walking-Bleaching genannt, erfolgt der Bleichvorgang vom Inneren des Zahns. Der Zahnarzt bringt dabei das Bleichmittel in den Wurzelkanal ein. Das Verfahren eignet sich nur in bestimmten Fällen für Zähne, die sich infolge einer Wurzelkanalbehandlung verfärbt haben.

Neben der Zahnaufhellung durch den Zahnarzt bieten auch Apotheken und Drogerien Produkte für weißere Zähne an. Dazu zählen beispielsweise Strips zum Aufkleben auf die Zähne sowie auch Zahnschienensysteme. Solche Behandlungen hellen die Zähne meist weniger stark auf.

Darf man nach einem Bleaching essen?

Nach einem Bleaching ist es ratsam, für etwa 24 Stunden auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. So sollten Sie in dieser Zeit keinen Kaffee, Tee oder Rotwein trinken und auch nicht rauchen. Säurehaltige Getränke, wie beispielsweise Fruchtsäfte, greifen den Zahnschmelz an und gefährden den Effekt der Zahnaufhellung. Auch färbende Speisen, wie rote Beete, sollten Sie nach der Behandlung nicht essen.

Wie lange hält ein Bleaching?

Wie lange ein Bleaching hält lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Beständigkeit des Aufhelleffekts hängt zum einen vom angewendeten Verfahren ab, zum anderen auch vom Lebensstil und der Zahnpflege. Im Idealfall kann der Bleaching-Effekt auch noch nach Jahren zu sehen sein. Bei häufigem Kaffee, Tee- oder Nikotinkonsum dunkeln die Zähne bereits nach wenigen Monaten nach.  

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für ein Bleaching?

Die Zahnaufhellung ist ein Verfahren aus der ästhetischen Zahnmedizin, das das Aussehen der Zähne verbessern soll. Da die Methode nicht den Gesundheitszustand der Zähne verbessert, übernehmen die Krankenkassen die Kosten nicht.

Die Stadt genauer bestimmen