FILTER NACH

Check-up-35: Finden Sie den richtigen Spezialisten und buchen Sie online einen Termin

Herr Dr. Zürcher, Facharzt für Innere Medizin à Berlin

Herr Dr. Heiko Zürcher

Facharzt für Innere Medizin
Nürnberger Straße 67
10787 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
M. Odinius, Facharzt für Allgemeinmedizin à Barsbüttel

Herr Michael Odinius

Facharzt für Allgemeinmedizin
Hauptstraße 38I
22885 Barsbüttel
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Schönborn, Fachärztin für Allgemeinmedizin à Rödermark

Frau Dr. med. Dagmar Schönborn

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Heinrich-Heine-Straße 10
63322 Rödermark
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Reusch, Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin à Bochum

Frau Dr. med. Regina Reusch

Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin
Hattinger Straße 334 Bochum Südwest
44795 Bochum
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
A. Schulz, Weiterbildungsassistent à Berlin

Herr Alexander Schulz

Weiterbildungsassistent
Kaiserdamm 26
14057 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Krämer, Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin à Swisttal

Frau Dr. med. Theresa Krämer

Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin
Am Fronhof 12
53913 Swisttal
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Grün, Facharzt für Allgemeinmedizin à Germering

Herr Dr. med. Gabriel Grün

Facharzt für Allgemeinmedizin
Landsberger Straße 43a
82110 Germering
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
A. Pflichtbeil, Facharzt für Allgemeinmedizin à Berlin

Andreas Pflichtbeil

Facharzt für Allgemeinmedizin
Glienicker Straße 6
13467 Berlin
M. Breier, Fachärztin für Allgemeinmedizin à Wesseling

Frau Mirjam Breier

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Flach-Fengler-Straße 62-64
50389 Wesseling
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Putzke, Facharzt für Allgemeinmedizin à München

Herr Dr. med. Christian Putzke

Facharzt für Allgemeinmedizin
Donnersbergerstraße 42
80634 München
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Check-up 35: Der Gesundheitscheck für alle

Vorbeugen ist die beste Medizin: Um Krankheiten rechtzeitig zu erkennen, können gesetzlich Versicherte ab dem vollendeten 35. Lebensjahr alle zwei Jahre einen allgemeinen Gesundheitscheck wahrnehmen. Diese Vorsorgeuntersuchung dient vor allem dazu, frühzeitig sogenannte Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen oder Diabetes mellitus zu erkennen und zu behandeln.

Was ist der Check-up 35?

Der Check-up 35 ist eine allgemeine Gesundheitsvorsorgeuntersuchung und dient der Früherkennung von Krankheiten. Empfohlen ist sie für Männer und Frauen ab dem 35. Lebensjahr, denn ab diesem Alter besteht ein größeres Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu entwickeln oder an Diabetes zu erkranken. 1989 haben Krankenkassen diese Untersuchung als Standardleistung eingeführt. Gesetzlich Versicherte haben alle zwei Jahre einen Anspruch darauf.

Was wird beim Check-up 35 gemacht?

Zum Check-up 35 gehört eine ganze Reihe an Untersuchungen. Dazu zählen:

- Ein Vorgespräch (Anamnese), in dem der Arzt den Patienten zu Vorerkrankungen, Krankheiten in der Familie und aktuelle Beschwerden befragt.
- Die Ermittlung des Blutdrucks und des Pulsschlags, um eventuellen Bluthochdruck zu erkennen, der ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall, einen Herzinfarkt oder auch Nierenversagen darstellt.
- Die Untersuchung von Herz und Lunge mit dem Stethoskop, um Herz- oder Lungenerkrankungen zu ermitteln, etwa eine chronisch-obstruktive Lungenerkrankung (COPD).
- Elektro-Kardiogramm (EKG), falls Ihr Herzrhythmus auffällig ist oder Sie bei Belastung Brustschmerzen oder Atemnot zeigen.
- Das Abtasten des Bauchraums, bei dem der Arzt etwa eine vergrößerte Leber fühlen kann.
- Die Bestimmung des Body-Mass-Index (BMI), der eine Hinweis auf Übergewicht gibt, welches ein Risiko für Folgeerkrankungen birgt.
- Eine Blutuntersuchung zur Bestimmung der Blutwerte, an denen der Arzt beispielsweise Stoffwechselerkrankungen (etwa an der Schilddrüse) erkennen oder auch Risiken für Diabetes (hoher Blutzucker) oder Arteriosklerose (viel Cholesterin) ablesen kann.
- Eine Urinuntersuchung, die Aufschluss darüber gibt, ob eventuell eine Nierenerkrankung, Nierensteine oder auch eine Infektion vorliegt.
- Eine Untersuchung der Haut, bei der der Arzt auf Hautprobleme wie beispielsweise Geschwüre, Ekzeme oder Leberflecken achtet.
- Ein Abschlussgespräch, in dem der Arzt den Patienten über die Untersuchungsergebnisse informiert.

Liegen Beschwerden oder beginnende Erkrankungen vor, wird er weitere Maßnahmen besprechen oder auch zu einem Facharzt überweisen. Sind alle Werte unauffällig, dann reicht es, den nächsten Gesundheitscheck in zwei Jahren durchführen zu lassen.

Wer macht den Check-up 35?

Einen Gesundheits-Check-up können gesetzlich Versicherte bei allen Allgemeinmedizinern, Internisten oder Praktischen Ärzten durchführen lassen.

Was kostet der Check-up 35?

Der Check-up 35 ist für gesetzlich Versicherte alle zwei Jahre grundsätzlich kostenlos. Dazu sind die Krankenkassen wie etwa die DAK, Barmer, TK, IK oder BKK gesetzlich verpflichtet. Wer weitere Untersuchungen wünscht, muss diese unter Umständen selbst bezahlen. Auch private Krankenkassen erstatten in der Regel die Kosten für Vorsorgeuntersuchungen.
Im Zweifel fragen Sie Ihren Arzt und Ihre Krankenkasse nach einer Kostenübernahme.

Die Stadt genauer bestimmen