Weitere Informationen089 20702884
Weitere Informationen089 20702884

Datenschutz

Doctolib sieht die Sicherheit personenbezogener Gesundheitsdaten gemäß den BDSG Bestimmungen als äußerst wichtig an. Wir haben alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, damit Ärzte die einzigen Eigentümer der Daten bleiben. Unser Sicherheitsniveau ist eines der besten auf dem Markt dank unserer zertifizierten Hosting-Partner, welche weltweit als Spezialisten in der Sicherheit von Gesundheitsdaten gelten.

Anonymisierung der Patientendaten

Für Datensicherheit zertifizierte Hosting-Partner (ISO 27001, HADS)

Effizientes Betrugserkennungssystem

Backups zur Verhinderung von Datenverlust

SSL Zertifikat mit A-Rating

Doppeltes Authentifizierungssystem, Log-In und Action Tracking

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wird die Schweigepflicht verletzt?

Die Schweigepflicht wird zu keinem Zeitpunkt verletzt. Patientenstamm- und Termindaten sind für sämtliche Mitarbeiter von Doctolib pseudonymisiert, d.h. dass unser Team in der Praxisbetreuung lediglich die Anfangsbuchstaben von Namen sehen kann, die sonst aus zufälligen Zahlen und Buchstabenfolgen bestehen. Doctolib kann und wird keinen direkten Kontakt mit Patienten aufnehmen. Die Kommunikation, sowie die Sichtung der Daten erfolgt nur zwischen Arzt, Therapeut & Patient.

Wem gehören die Daten? Bekomme ich Sie jederzeit zurück?

Patientenstammdaten gehören den Patienten. Wir stehen Ihnen jederzeit für weitere Fragen zur Verfügung. Wir sind erreichbar unter der 089/ 2070 2885. Es ist Ärzten und Therapeuten im Rahmen ihrer medizinischen & therapeutischen Tätigkeit gestattet, diese im notwendigen Rahmen zu erheben, zu verarbeiten und zu speichern. Doctolib wird Patientenstamm- und Termindaten nicht zu eigenen Zwecken verarbeiten und nicht an Dritte weiterreichen. Im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung fungiert Doctolib lediglich als Software-Partner für unsere Ärzte und Therapeuten. Auf Wunsch werden sämtliche Daten zu jedem möglichen Zeitpunkt zurück übergeben und in sämtlichen Systemen von Doctolib gelöscht.

Wer arbeitet mit der Patientenstamm- und den Termindaten?

Nur befugte Ärzte, Therapeuten, sowie deren Assistenzen arbeiten mit den sichtbaren Patientenstamm -und Termindaten. Unser Team in der Praxisbetreuung unterstützt auf Nachfrage bei der effizienten Nutzung der Funktionen des Kalenders und hilft bei den Einstellungen, wie zum Beispiel Sprechzeiten.

Werden Patient- und Termindaten verarbeitet oder verkauft?

Doctolib wird Patientenstamm- und Termindaten nicht zu eigenen Zwecken verarbeiten und nicht an Dritte weiterreichen. Doctolib kann und wird auch keine Patienten eigenmächtig kontaktieren und kommt mit diesen nur über unsere Patientenhotline in Kontakt. Im Rahmen der Auftragsdatenverarbeitung fungiert Doctolib lediglich als Software-Partner für unsere Ärzte und Therapeuten.

Wie sicher ist die Speicherung und Übermittlung der Daten?

Doctolib arbeitet mit den höchstmöglichen europäischen Sicherheitsstandards. Alle Daten werden über eine 256-Bit Verschlüsselung (Online-Banking Standard) übermittelt und bei zwei speziellen Gesundheitsdaten-Hosting Partnern gespeichert. Beide wurden für ihre technische Expertise, operationelle Reaktivität und ihre Sicherheitssysteme sorgfältig gewählt. Die Qualität Ihrer Datensicherung ist nach den anerkannten Standards ISO 27001 und HADS gewährleistet.

Können Daten verloren gehen?

Die Speicherung und Übermittlung von Gesundheitsdaten ist bei Doctolib genau so sicher, wie bei vergleichbaren Softwareanbietern, die nach den höchsten Sicherheitsstandards arbeiten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern und bisherigen Lösungen arbeiten wir mit einem Backupsystem, dass noch stärker gegen Außeneinwirkungen wie Brände oder unbefugten Zutritt geschützt ist.

Sollen Sie zusätzliche Informationen wünschen, richten Sie sich an datenschutz@doctolib.de