FILTER NACH

Buchen Sie einen Termin online bei einem Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe oder einem Behandler mit diesem Schwerpunkt in Köln

H. Ceyhan, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Huri Ceyhan

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Kalker Hauptstraße 222
51103 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Kreuzer, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Dr. med. Christel Kreuzer

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Karl-Marx-Allee 48
50769 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Priv.-Doz. Dr. Stressig, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Herr Priv.-Doz. Dr. Rüdiger Stressig

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Meister-Johann-Straße 8
50933 Köln
Nur Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. Welter, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Dr. Rebekka Welter

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Meister-Johann-Straße 8
50933 Köln
Nur Privatpatienten und Selbstzahler
J. Walkembach, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Julia Walkembach

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Lindenburger Allee 18-20 Köln-Lindenthal
50931 Köln
Frau Dr. med. Kochanek, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Dr. med. Beatrice Kochanek

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Stadtwaldgürtel 32
50931 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
A. Moog, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Annette Moog

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Brabanter Str. 53
50672 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. Braun, Weiterbildung (Ärztin in Weiterbildung) à Köln

Frau Dr. Anne Braun

Weiterbildung (Ärztin in Weiterbildung)
Brabanter Str. 53
50672 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. Merscheim, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Herr Dr. Marcus Merscheim

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Hermannstraße 1 Köln-Porz
51143 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Hackenbroch, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe à Köln

Frau Dr. med. Birgit Hackenbroch

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Videosprechstunde verfügbar
Graseggerstraße 105
50737 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Welche Krankheitsbilder werden vom Gynäkologen behandelt?

In allen Fragen rund um frauenspezifische Krankheiten, Familienplanung sowie Verhütung können sich die Frauen in Köln an über 200 Frauenärzte und -ärztinnen wenden. Die meisten Frauenarztpraxen in Köln sind in der Innenstadt oder auf den Kölner Ringen niedergelassen. Bei dem Thema Schwangerschaft steht der Gynäkologe den Frauen zur Seite. Bleibt der Kinderwunsch zunächst unerfüllt, kann er mit umfassenden Untersuchungen abklären, ob die Frau unfruchtbar ist und inwiefern zum Beispiel bei einer Hormonstörung gegengesteuert werden kann. Bei einer Schwangerschaft untersucht er die Frau auf mögliche gesundheitliche Risiken für Mutter und Kind und führt regelmäßig Ultraschalluntersuchungen durch. Möchte eine Frau ihr Kind nicht austragen, kann der Frauenarzt eine Abtreibung vornehmen.

Zum Schutz vor ungewollten Schwangerschaften verschreibt der Frauenarzt hormonelle Verhütungsmittel wie die Anti-Baby-Pille. Diese hilft jungen Frauen ebenfalls bei starken Menstruationsbeschwerden. Durch Einnahme der Pille werden die Schmerzen während der Regelblutung gelindert. Auch für die Pille danach stellt der Frauenarzt das Rezept aus. Mit der ersten Periode wird der erste Frauenarztbesuch für Mädchen empfohlen, wo sie sich diesbezüglich Verhütung beraten lassen können.

Warum ist ein regelmäßiger Besuch beim Frauenarzt wichtig?

Das ist ebenfalls wichtig, wenn es um den Schutz vor Geschlechtskrankheiten, wie Chlamydien, Pilzinfektionen oder HPV geht. Gerade HPV kann gefährlich werden. Neben Condylomen kann dieses Virus auch Gebärmutterhalskrebs auslösen. Um diesen Krebs frühzeitig zu erkennen, sollen Frauen einmal jährlich zur Krebsvorsorge gehen und einen Pap-Abstrich machen lassen. Dieser zeigt Veränderungen in der Schleimhaut an. Mittlerweile ist die Vorbeugung der HPV-Infektion durch eine Impfung möglich. Weitere frauenspezifische Krebserkrankungen sind Brustkrebs und Eierstockkrebs. Der Brustkrebs lässt sich zunächst durch regelmäßiges Brustabtasten erkennen. Bei Auffälligkeiten wird eine Mammographie gemacht. Zur Diagnose von Eierstockkrebs wird ein Ultraschall durchgeführt. Diese Untersuchung dient auch zur Erkennung von Zysten und Wucherungen, wie die Endometriose.
Diese können durch Medikamente oder operativ behandelt werden. Auch bei Infektionen wie eine Harnwegsinfektion oder Blasenentzündung wird der Frauenarzt hinzugezogen, der diese Erkrankungen mit Antibiotika therapiert. Auch ältere Frauen in den Wechseljahren suchen den Gynäkologen regelmäßig auf, um sich wegen den Beschwerden, die mit der Menopause auftreten, behandeln zu lassen.

Suche durch Stadtteile verfeinern