FILTER NACH

Buchen Sie Ihren Termin bei einem Facharzt für Innere Medizin oder einem Behandler, der mit diesem Schwerpunkt online

Frau Dr. Neuber, Innere Medizin / Internist à Berlin

Frau Dr. Carola Neuber

Fachärztin für Innere Medizin
Rüdesheimer Straße 8
14197 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frauenplatz 7
80331 München
Herr Dr. Walther, Innere Medizin / Internist à Hamburg

Herr Dr. Lothar Walther

Facharzt für Innere Medizin
Eimsbütteler Chaussee 28
20259 Hamburg
Herr Prof. Dr. med. Schinner, Endokrinologe und Diabetologe à Bonn

Herr Prof. Dr. med. Sven Schinner

Endokrinologe und Diabetologe
Bonner Talweg 61
53113 Bonn
Nur Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. Pöttinger, Innere Medizin / Internist à München

Frau Dr. Marion Pöttinger

Fachärztin für Innere Medizin
Tegernseer Platz 5
81541 München
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Tegernseer Straße 100
83700 Kreuth
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Weber, Innere Medizin / Internist à Oberaudorf

Herr Dr. med. Bernhard Weber

Facharzt für Innere Medizin
Bad-Trißl-Straße 73
83080 Oberaudorf
Herr Dr. med. Sels, Innere und Allgemeinmediziner à Neuss

Herr Dr. med. Florian Sels

Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin
Erftstraße 82B
41460 Neuss
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Custodisstraße 3-17
50679 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
D. Funke, Innere Medizin / Internist à Brühl

Frau Dorothea Funke

Fachärztin für Innere Medizin
Königstraße 33
50321 Brühl
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Der Internist: Experte für innere Medizin

Internisten sind Fachärzte für Innere Medizin. Sie sind darauf spezialisiert, Erkrankungen von inneren Organen vorzubeugen, zu erkennen und zu behandeln. Dazu gehören unter anderem Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems, der Atemwege und Lungen, der Nieren und Harnwege, der Verdauungsorgane und des Bluts.

Wann sollten Sie einen Internisten aufsuchen?

Es gibt Internisten, die alle inneren Erkrankungen diagnostizieren und behandeln. Diese Internisten sind oft als Hausärzte tätig und betrachten die Funktionen der Organe als Ganzes. Als Hausärzte entscheiden sie, ob eine mögliche Erkrankung gezielt untersucht wird. Bei Bedarf überweisen sie Sie dafür an einen entsprechenden Spezialisten. Beim Hausarzt laufen alle Ergebnisse und Befunde von diesen Untersuchungen zusammen und er bespricht mit Ihnen, wie er weiter vorgeht.

Daneben gibt es Fachärzte für Innere Medizin, die sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert und Schwerpunkte in ihrer Ausbildung gesetzt haben. Ein Kardiologe beispielsweise konzentriert sich auf das Herz und steht Ihnen bei Herzbeschwerden mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen zur Seite. Ein Nephrologe hat sich auf Nierenprobleme spezialisiert und ein Gastroenterologe auf Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Ein Endokrinologe ist ein Facharzt für Innere Medizin, der sich mit Hormonen befasst und unter anderem Schilddrüsenprobleme behandelt.

Welche Untersuchungen führt ein Internist durch?

Zu Beginn einer gründlichen internistischen Untersuchung führt der Facharzt für Innere Medizin mit Ihnen ein Gespräch (Anamnese) über mögliche Vorerkrankungen, über Medikamente, die Sie aktuell einnehmen, und Ihre derzeitigen Beschwerden. Einige Krankheiten sind erblich bedingt und kommen familiär gehäuft vor. Aus diesem Grund befragt der Facharzt für Innere Medizin Sie zu ähnlichen Fällen aus Ihrer Familiengeschichte (Familienanamnese).

Im Anschluss an das Gespräch betrachtet der Internist Ihr allgemeines, körperliches Befinden. Dazu ermittelt er Ihr Gewicht und Ihre Größe und misst Ihre Körpertemperatur, Ihren Puls und Ihren Blutdruck. Der Arzt überprüft, ob Ihre Lymphkonten vergrößert sind und hört Ihr Herz und Ihre Lungen mit einem Stethoskop nach Geräuschen ab. So erkennt er sowohl Herzklappenfehler als auch Verengungen der Atemwege. Außerdem klopft der Internist Ihren Rücken ab. So findet er heraus, ob sich Flüssigkeit in der Lunge befindet. Eine gesunde Lunge klingt hohl. Ist die Lunge mit Flüssigkeit gefüllt, klingt sie gedämpft.

Der Facharzt für Innere Medizin tastet auch Ihren Bauch ab. So stellt er zum Beispiel fest, ob Leber, Milz oder Gallenblase vergrößert sind, oder ob etwas schmerzt. Außerdem ertastet er, ob Teile des Darms mit Gas oder Flüssigkeit gefüllt sind, ob sich freie Flüssigkeit im Bauch befindet und horcht nach Darmgeräuschen. Außerdem betrachtet der Facharzt für Innere Medizin Ihre Augen und Ihre Mundhöhle, überprüft Ihre Reflexe an Knien, Ellbogen und Fußsohlen und kontrolliert den Zustand der Blutgefäße, des Skeletts und der Psyche.

Je nach Spezialisierung des Internisten, sowie bei Verdacht auf eine Erkrankung, führt der Internist entweder selber weitere Untersuchungen durch, wie Blutuntersuchungen, Ultraschall-Untersuchungen (Sonografie), ein EKG (Elektrokardiogramm) oder eine Magenspiegelung (Gastroskopie), oder er überweist Sie zu einem Spezialisten.

Die Stadt genauer bestimmen

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe?
Besuchen Sie unseren Hilfe-Bereich oder kontaktieren Sie uns