St. Elisabeth-Hospital, Krankenhaus in Meerbusch

+10 Fotos

St. Elisabeth-Hospital

Krankenhaus

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 02150/917-138, falls Sie eine Vorstellung in der Wirbelsäulen- oder Schulter-/Ellenbogen-/Hand-Sprechstunde benötigen.

Karte und Zugangsinformationen

Hauptstraße 74-76, 40668 Meerbusch

Zugangsinformationen

Barrierefrei
Kostenlose Parkplätze

Profil

Das St. Elisabeth-Hospital im Meerbuscher Stadtteil Lank-Latum ist eine hoch spezialisierte Fachklinik mit den Schwerpunkten Orthopädie bzw. Orthopädische Rheumatologie, Rheumatologie und Schmerztherapie. Von vielen Seiten erhalten wir Auszeichnungen für das Erkennen und die Behandlung von akuten und chronischen rheumatischen und orthopädischen Erkrankungen. Dazu zählt der Ersatz von Hüft-, Knie-, Sprung- und Schultergelenken sowie für unsere Schmerzbehandlungen. Als Spezialklinik haben wir folgende Schwerpunkte: · Innere Medizin / Rheumatologie · Orthopädie / Orthopädische Rheumatologie · Konservative Orthopädie und Schmerzklinik · Anästhesie und Intensivmedizin Unser Haus versorgt jährlich rund 20.000 ambulante und stationäre Patienten. Als eine von drei Kliniken in der Region Rheinland gehören wir zum Verbund der St. Franziskus-Stiftung Münster, einem der größten Krankenhausträger Nordwestdeutschlands. Unsere Klinik und unsere Ärzte sind vielfach ausgezeichnet, unter anderem von Krankenkassen und der Zeitschrift „Focus“. Dank umfassender Expertise und langjähriger Erfahrung in ihren Schwerpunkten hat sich die Klinik auf dem überregionalen Gesundheitsmarkt erfolgreich positioniert. Annähernd 10.000 behandelte Patienten jährlich belegen den hervorragenden Ruf unserer Einrichtung. Allein im orthopädisch-operativen Bereich verzeichnen wir jedes Jahr rund 1.350 Eingriffe. Auch durch eine enge Kooperation mit unseren niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen in der Region Niederrhein können wir eine optimale Vernetzung im Sinne bester Patientenversorgung anbieten. Die Qualität unserer Leistungen spiegelt sich auch in den hervorragenden Ergebnissen von Patientenbefragungen wider.

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe?
Besuchen Sie unseren Hilfebereich oder kontaktieren Sie uns