FILTER NACH

Buchen Sie einen Termin online bei einem Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie oder einem Behandler mit diesem Schwerpunkt in Berlin

Herr Dr. med. Petz, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Herr Dr. med. Christian Petz

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Krefelder Straße 7
10555 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Nottebaum, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Frau Dr. med. Silke Nottebaum

Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie
Breitenbachplatz 21
14195 Berlin
Herr Dr. med. Kaleth, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Herr Dr. med. Detlef Kaleth

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Videosprechstunde verfügbar
Bismarckstraße 95-96
10625 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Bismarckstraße 95-96
10625 Berlin
Herr Dr. Homssi, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Herr Dr. Amro Homssi

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Greifswalder Straße 137-138
10409 Berlin
S. Assaturian, Weiterbildungsassistent à Berlin

Herr Sawen Assaturian

Weiterbildungsassistent
Schlüterstraße 38
10629 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
C. Laurenz, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Herr Christian Laurenz

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Grunewaldstraße 6
12165 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Tures, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Herr Dr. med. Clemens Tures

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Videosprechstunde verfügbar
Badstraße 11
13357 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. Hirschberg, Weiterbildungsassistentin à Berlin

Frau Dr. Anna Hirschberg

Weiterbildungsassistentin
Petersburger Platz 3
10249 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Dr. med. Glauer, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie à Berlin

Dr. med. Herr Glauer

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Breitenbachplatz 21
14195 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Wann sollte ein Orthopäde aufgesucht werden?

Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie behandelt Erkrankungen und Verletzungen im Bewegungsapparat des Menschen. Ziel ist es neben der Vorbeugung von solchen Krankheiten, auch deren Erkennung, Behandlung und Nachsorge. Die Krankheiten, Fehlbildungen und Funktionsstörungen können angeboren oder im Laufe der Zeit erworben werden. Sie können am Skelett, an der Muskulatur, an den Bänder und Sehnen sowie an den Knochen auftreten. Die Beschwerden können akut oder chronisch sein. Meist treten akute Verletzungen durch vorangegangene Traumata auf. Diese entstehen beispielsweise beim Sport oder bei Unfällen. Am Fuß können Verstauchungen, Zerrungen, Bänderrisse und Ermüdungsbrüche auftreten. Auch Verletzungen im Sprunggelenk gehören dazu. Oft wird beim Sport das Knie in Mitleidenschaft gezogen, was den Besuch bei einem Orthopäden notwendig macht. Meniskus- und Kreuzbandrisse gehören zu den häufigsten Knieproblemen. Diese können als Folge eine Knieinstabilität haben. Weitere Sportkrankheiten sind der klassische Tennisarm und die Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk. Der Orthopäde ist auch der richtige Ansprechpartner bei Rückenschmerzen. Diese können eine falsche Haltung zu Grunde legen. Wenn diese Beschwerden in Beine oder Rücken ausstrahlen, kann dies auf einen Bandscheibenvorfall hinweisen. Ein Bandscheibenvorfall kann nicht nur im Lendenwirbelbereich vorkommen. Es ist auch möglich, dass er im Halswirbelbereich auftritt.  Dieser äußert sich mit Nackenschmerzen, Schmerzen in Arme, Hände und Kopf sowie Kribbeln und Taubheitsgefühle im Arm.

Verspannungen können ebenso zu Schulterschmerzen und Nackenschmerzen führen. Mit dem Alter kommt es zu Verschleißerscheinungen. Bei den Gelenken spricht man häufig dabei von Arthrose. Ältere Menschen leiden oft an Osteoporose, dabei verlieren die Knochen an Stabilität. Deswegen erleiden Senioren oft Oberschenkelhalsbrüche. Weitere orthopädische Krankheiten sind Knochenschwund, Rheuma, Schleudertrauma sowie Wirbelsäulenverletzungen einschließlich Skoliose.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es in der Orthopädie?

Um diese Krankheiten zu therapieren, gibt es in der Orthopädie sowohl konservative als auch operative Methoden. Zu den konservativen Therapieverfahren gehören die medikamentöse Behandlung, Physiotherapie, Chirotherapie und Reizstromtherapie. Bei den operativen Methoden kommen häufig die Arthroskopie und die Endoprothetik zum Einsatz. Oft sind Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie in ihrer chirurgischen Tätigkeit auf ein Körperteil spezialisiert. Dazu gehören zum Beispiel die Kniechirurgie, Hüftchirurgie, Handchirurgie, Schulterchirurgie, Fußchirurgie, Ellenbogenchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie.

In Berlin gibt es eine Vielzahl an Orthopäden und Unfallchirurgen. Die meisten orthopädischen und unfallchirurgischen Praxen befinden sich im Zentrum. Da es oft schwer ist, Termine bei Orthopäden zu erhalten, können nun problemlos und rund um die Uhr online Termine vereinbart werden.

Suche durch Stadtteile verfeinern