FILTER NACH

Buchen Sie Ihren Termin bei einem Phlebologe oder einem Behandler mit diesem Schwerpunkt online

Frau Dr. med. Altmann-Lappas, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie à Hamburg

Frau Dr. med. Berid Altmann-Lappas

Fachärztin für Dermatologie und Venerologie
Stephansplatz 5
20354 Hamburg
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Am Neumarkt 7
41564 Kaarst
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Schlürmann, Facharzt für Gefäßchirurgie à Hamburg

Herr Dr. med. Wulf Schlürmann

Facharzt für Gefäßchirurgie
Stephansplatz 5
20354 Hamburg
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Lilie, Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten à Hamburg

Frau Dr. med. H. Martina Lilie

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Mühlenkamp 34A
22303 Hamburg
Herr Dr. med. Müller, Chirurgie, Viszeralchirurgie und Proktologie à Berlin

Herr Dr. med. Jörg Müller

Chirurgie, Viszeralchirurgie und Proktologie
Alt-Moabit 92
10559 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Ko, Fachärztin für Dermatologie und Venerologie à Bonn

Frau Dr. med. Annette Ko

Fachärztin für Dermatologie und Venerologie
Friedrich-Breuer-Straße 74
53225 Bonn
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Westwall 122
47798 Krefeld
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Voth, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten à Köln

Herr Dr. med. Harald Voth

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Sachsenring 5
50677 Köln
Blumenstraße 11-15
40212 Düsseldorf
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Luderschmidt, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten à München

Herr Dr. med. Stephan Luderschmidt

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Residenzstraße 27
80333 München
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Phlebologe: der Facharzt für Gefäßerkrankungen

Der Phlebologe ist ein Spezialist für Gefäßerkrankungen, insbesondere der Venen. Daher nennt man ihn auch Venenarzt oder Venenspezialist.

Was ist ein Phlebologe?

Ein Phlebologe ist in der Regel ein Facharzt für Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Dermatologie (Hautarzt) oder Chirurgie. Mit einer entsprechenden Weiterbildung hat er eine Zusatzqualifikation als Phlebologe erhalten. Da bei den Venenleiden sehr oft auch die Haut in Mitleidenschaft gezogen ist, sind Kliniken für Phlebologie häufig auch Hautkliniken.

Ein Phlebologe beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von krankhaften Veränderungen des Venensystems, insbesondere der Beine. Zu venenbedingten Beschwerden kann es kommen, wenn sich venöses Blut im Bein staut und das Blut im Bein zurückfließt, statt zum Herzen weiter zu fließen.

Zu den bekanntesten Venenerkrankungen zählen Besenreiser, Krampfadern (Varizen), Gefäßverstopfung mit Gerinnsel (Thrombose), Schaufensterkrankheit (periphere Arterielle Verschlusskrankheit, pAVK), Offene Beine (ulcus cruris venosum), Chronisch venöse Insuffizienz und Venenentzündungen (Thrombophlebitis).

Besenreiser sind kleine, direkt in der Oberhaut liegende, netzförmige oder fächerförmige Vene, die für viele Menschen in erster Linie ein kosmetisches Problem sind. Krampfadern entstehen, wenn die Venenklappen nicht mehr richtig funktionieren, sodass sich das Blut aufstaut – mit den charakteristischen Erweiterungen der Gefäße als Folge. Bei Gefäßverstopfungen mit Gerinnseln handelt es sich um einen Gefäßverschluss, der gefährlich werden kann. Vor allem bei einer tiefen Beinvenenthrombose besteht das Risiko einer unter Umständen lebensgefährlichen Lungenembolie. Unter der Schaufensterkrankheit versteht man schlecht durchblutete Becken- und Beingefäße, wodurch Schmerzen beim Gehen entstehen. Sie zwingen Betroffene, wie bei einem Schaufensterbummel immer wieder stehenzubleiben. Offene Beine sind typischerweise offene und nässende Wunden am Unterschenkel, die über eine längere Zeit nicht abheilen. Bei der chronisch venösen Insuffizienz ist der Weitertransport des Blutes zum Herzen eingeschränkt. Dadurch kommt es zu Venen- und Hautveränderungen, im fortgeschrittenen Stadium auch zu offenen Beinen. Venenentzündungen sind Entzündungen an den oberflächlichen Venen und äußern sich durch schmerzhafte, rote und erwärmte Stränge. Es besteht die Gefahr einer Thrombose.

Ebenfalls in das Aufgabengebiet eines Phlebologen fallen Erkrankungen des Lymphsystems: Lymphgefäße durchziehen den Körper parallel zu den Blutgefäßen und sind neben dem Blutkreislauf das wichtigste Transportsystem im menschlichen Körper für Nährstoffe, aber auch für Fremdkörper oder Krankheitserreger. Ist der Lymphfluss unterbrochen oder beeinträchtigt, kann sich die Lymphe im Gewebe stauen und es kommt zu einem Lymphödem. Ursachen für einen gestörten Lymphabfluss sind zum Beispiel eine Bindegewebsschwäche, Bewegungsmangel sowie fehlende oder verletzte Lymphknoten, häufig als Folge einer Krebsbehandlung.

Was macht ein Phlebologe?

Ärzte für Phlebologie diagnostizieren und behandeln die oben genannten Venenleiden. Die Diagnose erfolgt zunächst durch eine körperliche Untersuchung. Manche Venenleiden wie Besenreiser sind allein schon mit dem Auge zu erkennen. Zur weiteren Diagnose kommen Ultraschallverfahren sowie weitere bildgebende Untersuchungsmethoden wie Computertomographie (CT) oder Positronen-Emissions-Tomographie (PET) zum Einsatz. Eine Dopplersonographie zum Beispiel macht den Blutfluss durch die Blutgefäße hörbar und lässt Rückschlüsse auf ungenügende Durchblutungen oder Hindernisse wie Thrombosen zu. Bei einer CT oder PET trinkt der Patient vorher häufig ein Kontrastmittel, mit dem das Gefäßsystem sowie mögliche Verschlüsse oder Gerinnsel sichtbar werden.

Für die Therapie von Venenerkrankungen greifen die Venenspezialisten auf invasive und nicht-invasive Methoden zurück. Dazu zählen beispielsweise bei Krampfadern das Venen-Stripping, Radiofrequenzablation, Venenverödung (Sklerosierung), Laserbehandlung und Kompressionstherapie.

Beim Venen-Stripping wird eine Sonde in die Venen eingeführt, anschließend werden die krankhaft erweiterten Bereiche durchtrennt und herausgezogen. Bei der Radiofrequenzablation wird eine Kathetersonde in die erkrankte Vene eingeführt, die das Gefäß verödet. Die Venenverödung funktioniert so, dass der Arzt ein Medikament in die krankhaft veränderte Vene (beispielsweise bei Krampfadern) spritzt, was das Gefäß in sich zusammenfallen lässt. Mit der Laserbehandlung kann der Arzt die erweiterte Vene durch eine mit dem Laser erzeugte künstliche Thrombose verschließen. Die Kompressionstherapie ist wiederum häufig eine der ersten Maßnahmen in der Behandlung von Venenerkrankungen, wird aber auch begleitend zu anderen Verfahren eingesetzt. Mithilfe von Binden und Strümpfen (sogenannten Kompressionsstrümpfen oder „Stützstrümpfen“) wird von außen Druck auf die Venen ausgeübt. Dadurch verengen sich die Gefäße, das Blut fließt schneller. Wunden heilen schneller ab, Schwellungen (Ödeme) verringern sich, Thrombosen wird vorgebeugt.

Besenreiser kann der Phlebologe etwa mit einem Lasergerät oder einer Blitzlampe entfernen. Dabei wird das Blut in den feinen Gefäßen durch gebündeltes Licht so stark erhitzt, dass die Gefäße zerstört und vom Körper abgebaut werden. Auch kann er Besenreiser veröden, indem er die kleinen erweiterten Gefäße mit einer sehr feinen Nadel punktiert und einen verödenden Wirkstoff injiziert. Dieser breitet sich in den Gefäßen aus und zerstört die Besenreiser.

Wann sollte man einen Phlebologen aufsuchen?

Wenn Stauungsbeschwerden, eine zunehmende Schwellneigung der Beine und ein Schweregefühl sowie Hautverfärbungen auftreten, sollte man die Beschwerden von einem Phlebologen abklären lassen. Deutliche Zeichen einer Venenerkrankung sind stark geschlängelte Adern an den Ober- und Unterschenkeln und schlecht heilende Wunden an den Beinen. Wenn Sie längere Strecken zu Fuß nicht mehr schmerzfrei bewältigen können, könnte eine periphere Arterielle Verschlusskrankheit vorliegen, die behandelt werden muss.

Besenreiser und Krampfadern müssen nicht zwingend behandelt werden. Um weitere Schäden zu vermeiden, ist jedoch eine Untersuchung bei einem Venenarzt sinnvoll.

Die Stadt genauer bestimmen

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe?
Besuchen Sie unseren Hilfebereich oder kontaktieren Sie uns