FILTER NACH

Buchen Sie Ihren Termin bei einem Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen oder einem Behandler mit diesem Schwerpunkt online

Frau Dr. med. Lindemann, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à Potsdam

Frau Dr. med. Barbara Lindemann

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Berliner Straße 139
14467 Potsdam
Nur Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Stuhrmann, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à Meerbusch

Frau Dr. med. Nicole Christina Stuhrmann

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Düsseldorfer Straße 1
40667 Meerbusch
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Lörken, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à Lübeck

Frau Dr. med. Jana Lörken

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Mühlenstraße 34-48
23552 Lübeck
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Sandmann, Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen à Berlin

Herr Dr. med. Jörg Sandmann

Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Karl-Marx-Straße 142
12043 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Dr. Lindemann, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à München

Dr. Barbara Lindemann

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Possartstraße 27
81679 München
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Bergmann-Fischer, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à Bonn

Frau Dr. med. Gunhild Bergmann-Fischer

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Obere Wilhelmstraße 36
53225 Bonn
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Herr Dr. med. Schäfer, Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à Lübeck

Herr Dr. med. Christian Schäfer

Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Mühlenstraße 34-48
23552 Lübeck
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
S-W. Zahn, Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen à Klingenberg am Main

Herr Steffen W. Zahn

Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Hofstraße 13
63911 Klingenberg am Main
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Imhäuser, Fachärztin für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen à Klingenberg am Main

Frau Dr. med. Sigrun Imhäuser

Fachärztin für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen
Hofstraße 13
63911 Klingenberg am Main
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Frau Dr. med. Roskothen, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde à Hamburg-Fuhlsbüttel

Frau Dr. med. Maria Christiane Roskothen

Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Erdkampsweg 55 Hamburg-Nord
22335 Hamburg-Fuhlsbüttel
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler

Phoniatrie und Pädaudiologie – Fachärzte für Sprach-, Stimm- und Hörstörungen

Im Fachbereich „Phoniatrie und Pädaudiologie“ arbeiten Fachärzte für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen. Während sich die Phoniatrie mit Diagnostik und Therapie von Sprechstörungen beschäftigt (Phoniatrie, griechisch „Stimmheilkunde“), kümmert sich die Pädaudiologie als Teilgebiet der Audiologie (Wissenschaft des Hörens) um kindliche Hörstörungen (Päd- von griechisch pais, Kind). Da Hören und Spracherwerb beziehungswiese Sprechen eng zusammenhängen, sind diese beiden Bereiche in einem Fachgebiet „Phoniatrie und Pädaudiologie“ zusammengefasst.

Was ist ein Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie?

Ein Arzt, der sich mit Diagnostik und Therapie von Sprechstörungen und kindlichen Hörstörungen beschäftigt, hieß bis vor einigen Jahren noch „Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie“. Dieser Facharzttitel wurde aber geändert. Heute heißt ein Arzt mit diesen medizinischen Schwerpunkten genaugenommen „Facharzt für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen“.

Zum Aufgabengebiet der Phoniatrie und Pädaudiologie gehören die Diagnostik und Therapie von Stimmstörungen, kindlichen Hörstörungen, Störungen der Sprech- und Sprachentwicklung bei Kleinkindern, von erworbenen Sprech- und Sprachstörungen (Aphasien) und Schluckstörungen.

Die beim Sprechen und Hören beteiligten Organe erfordern eine enge Zusammenarbeit mit Nachbardisziplinen wie Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kinderheilkunde (Pädiatrie), Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie, Kieferorthopädie, Neurologie sowie Logopädie, Psychologie, Pädagogik, Sonderpädagogik und Hörgeräte-Akustik.

Was macht ein Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie?

Der Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie beschäftigt sich mit der Vorbeugung, (Früh-)Erkennung und Behandlung von Sprech- und Hörstörungen. Um die Ursache sowie eine Therapie dafür zu finden, führen Ärzte eine Reihe von Untersuchungen an verschiedenen Organen durch, darunter beispielsweise am Gehör- und Gleichgewichtsorgan, an Hirn- und Gesichtsnerven, Nase und Nasennebenhöhlen, Lippen, Zunge und Zungengrund, Mundboden und Mandeln (Tonsillen), am Rachen, Kehlkopf und den Stimmbändern, Kopfspeicheldrüsen, an der seitlichen Schädelbasis (Otobasis), den Nasennebenhöhlen (Rhinobasis), den Weichteilen des Gesichtsschädels und des Halses sowie an den Kiefergelenken.

Unter anderem kommen Untersuchungsverfahren zum Einsatz wie Neugeborenen-Hör-Screening zur Untersuchung auf angeborene Hörstörungen bei möglichst allen Neugeborenen, Stroboskopie zur Beurteilung der Stimmlippenfunktion, Stimmfeldmessungen zur Erfassung von Tonhöhe und Lautstärke der Stimme, Audiometrie, ein spezieller Hörtest zur Überprüfung der Funktion des Hörorgans (Normalhörigkeit, Schwerhörigkeit), Sprachtests, Überprüfung der Schluckfunktion, elektrische Reaktionsaudiometrie (ERA) zur Überprüfung der Hörfähigkeit anhand der Nervenaktivität und Ventilationsprüfungen (Rhinomanometrie, Spirometrie, Spirographie) zur Erkennung von Stirnhöhlenerkrankungen.
Da Sprech- und Sprachstörungen neben organischen Ursachen auch psychosoziale Ursachen haben können, werden auch psychologische Untersuchungen durchgeführt.

Je nach Ursache der Sprech- oder Hörstörung stehen unterschiedliche Therapien zur Verfügung, die von einem Sprechtraining über Kieferoperationen über die Anpassung eines Hörgeräts bis hin zur Cochlea-Implantation reichen.

Wann sollte man einen Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie aufsuchen?

Ob ein Kind mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (umgangssprachlich Hasenscharte) zur Welt kommt oder taub, ob es stottert oder einen Sprechfehler entwickelt, ob nach Unfällen oder einem Schlaganfall, der das Sprachzentrum beeinträchtigt. Ob Ohrensausen (Tinnitus) oder Hörsturz, ob Schwindelgefühle gepaart mit Hörstörungen und Übelkeit – die Gründe, einen Facharzt für Phoniatrie und Pädaudiologie aufzusuchen, sind vielfältig.

Wenn Eltern den Verdacht einer verzögerten Sprachentwicklung bei ihrem Kind hegen, ist ein Gang zum Facharzt genauso sinnvoll, wie bei dem Gefühl, immer schlechter zu hören. Übrigens: Auch für Schauspieler und Sänger sind Fachärzte für Phoniatrie und Pädaudiologie gute Ansprechpartner. Sie können ihn beispielsweise helfen, einer Überanspruchung der Stimmbänder vorzubeugen oder eine solche zu beheben.

Die Stadt genauer bestimmen

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe?
Besuchen Sie unseren Hilfebereich oder kontaktieren Sie uns