FILTER NACH

Buchen Sie Ihren Termin bei einem Prophylaxeassistent oder einem Behandler, der mit diesem Schwerpunkt online

Aachener Straße 35
50674 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Turmstraße 79
10551 Berlin
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Hohenstaufenring 58
50674 Köln
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
S. Biederich, Prophylaxeassistent à Berlin

Frau Sandra Biederich

Prophylaxeassistentin
Jagowstraße 24
10555 Berlin
Roßstraße 92
40476 Düsseldorf
Kassenpatienten, Privatpatienten und Selbstzahler
Neustraße 40
47441 Moers
Chiemgaustraße 116
81549 München
Felderstraße 121-123
51371 Leverkusen
Winthirstraße 4
80639 München
B. Magiera, Prophylaxeassistent à Hamburg

Frau Barbara Magiera

Prophylaxeassistentin
Eppendorfer Weg 189
20253 Hamburg

Individualprophylaxe aus der Zahnarztpraxis

Um Karies und andere Erkrankungen im Mundraum zu vermeiden, bieten viele Zahnarztpraxen die Individualprophylaxe ab dem Kindesalter an. Dabei wenden Zahnmedizinische Fachangestellte (ZMFA), Prophylaxeassistentinnen und Prophylaxeassistenten auf Wunsch verschiedene Methoden an, um Krankheiten der Zähne, des Zahnfleischs und der Mundhöhle zu verhindern oder bereits bestehende Schädigungen zu stoppen. Einige dieser Maßnahmen werden unter direkter zahnärztlicher Kontrolle durchgeführt.

Wann sollten Sie Individualprophylaxe-Maßnahmen durchführen lassen?

Regelmäßige häusliche Mundhygiene und gesunde Ernährung sind wichtig, um die Zähne gesund zu halten. Alleine reichen diese Schritte allerdings nicht aus, um Krankheitserreger von unseren Zähnen fernzuhalten und Erkrankungen wie Karies, Parodontitis oder Entzündungen des Zahnfleischs (Gingivitis) zu verhindern. Die Individualprophylaxe zielt darauf ab, schwer zugängliche Stellen im Mundraum, wie die Zahnzwischenräume, zu reinigen und gesund zu erhalten.

Um einer Karies vorzubeugen (Kariesprophylaxe), trägt die Prophylaxeassistentin in der Zahnarztpraxis fluoridhaltige Gele oder Fluoridlacke auf die Zähne auf (Fluoridierungsmaßnahme). Fluorid hilft dabei, den Zahnschmelz zu erhalten. Viele Zahnärzte empfehlen, diese Behandlung zweimal jährlich durchzuführen. Zusätzlich zur Behandlung berät Sie die Prophylaxeassistentin zu Fluoridpräparaten für den heimischen Gebrauch, wie fluoridhaltige Zahnpasta, Fluoridtabletten und fluoridiertes Speisesalz.

Um Zähne und Zahnfleisch vor Bakterien zu schützen, führt die Prophylaxeassistentin eine Professionelle Zahnreinigung durch. Hierzu entfernt die Spezialistin hartnäckige Ablagerungen und bakterielle Beläge (Plaques) von der Zahnoberfläche, aus den Zahnzwischenräumen und aus Zahnfleischtaschen. Bei dieser Maßnahme verwendet die Fachangestellte spezielle Handinstrumente (Scaler und Bürsten) und Ultraschallgeräte sowie Air Flow (Pulverstrahl). So entfernt sie auch Verfärbungen der Zähne durch Tee, Kaffee oder Nikotin.

Sofern Sie kein hohes Risiko für Parodontose haben, empfehlen viele Zahnärzte, eine Professionelle Zahnreinigung ein- bis zweimal im Jahr durchführen zu lassen. Wenn der Zahnarzt bei Ihnen allerdings ein hohes Risiko für Parodontose diagnostiziert, können kürzere Zeitabstände zwischen den Reinigungen ratsam sein.

Grundsätzlich sind prophylaktische Maßnahmen ab dem Kindesalter hilfreich, um Zähne, Zahnfleisch und Mundhöhle gesund zu erhalten. Bei Kindern im Schulalter zielen die Maßnahmen vor allem darauf ab, frühe Erkrankungen der bleibenden Zähne zu vermeiden. Neu durchgebrochene Zähne sind besonders kariesgefährdet. Besonders für die großen Backen- oder Mahlzähne (Molaren) besteht ein höheres Risiko. Bei der Fissurenversiegelung versiegelt der Zahnarzt Rillen und Grübchen auf den Kauflächen und schützt so die Zähne vor Karies.

Gerade für Kinder und Jugendliche sind Aufklärungsgespräche mit dem Zahnarzt oder geschulten Personal aus der Zahnarztpraxis wichtig. Dabei wird Ihnen die Zahnpflege und Zahnzwischenraum-Hygiene nähergebracht und gezeigt, wie wichtig es ist, regelmäßig die Zähne zu putzen und auf die Mundhygiene zu achten.

Leistungen wie eine Professionelle Zahnreinigung und Fissurenversiegelung werden nicht generell von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen. Einige Krankenkassen gewährleisten mittlerweile Zuschüsse im Rahmen besonderer Versicherungstarife oder Bonusprogramme.

Welche weiteren Maßnahmen der Individualprophylaxe gibt es?

Um Zahn- Mund- und Kiefererkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden, gehören ab dem Kindesalter regelmäßige zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen zu den idealen Maßnahmen der Zahnprophylaxe. Eine solche Untersuchung dient der dauerhaften medizinischen Kontrolle Ihrer Zähne, des Zahnfleischs und der Mundschleimhaut.

Die Stadt genauer bestimmen

Sie haben eine Frage oder brauchen Hilfe?
Besuchen Sie unseren Hilfe-Bereich oder kontaktieren Sie uns