Frau Priv.-Doz. Dr. med. Holler-Waldmann, Fachärztin für Viszeralchirurgie in Hamburg

Frau Priv.-Doz. Dr. med. Julia Holler-Waldmann

Fachärztin für Viszeralchirurgie

Abrechnungsarten

Nur Privatpatienten und Selbstzahler

Leistungsspektrum und behandelte Symptome

Schenkelhernie
Chirurgie
Analfissuren
Gallenblasenentfernung / Cholezystektomie
Proktologie
Leistenbruch / Leistenhernie / Hernia inguinalis
Analfisteln
Gallensteine
Blinddarm (Appendix)
Hernienchirurgie
Kolorektale Chirurgie
Minimalinvasive Chirurgie
Hämorrhoidalleiden
Chirurgie, Viszeralchirurgie, Proktologie

Karte und Zugangsinformationen

Spitalerstraße 8 Hamburg-Mitte, 20095 Hamburg

Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV)

U-Bahn - Mönckebergstraße (Linie U3)
U-Bahn - Hauptbahnhof Nord (Linie U2)
Bus - HBF/Mönckebergstraße (Linien 6, 3, 5, 37, 34 und 109)

Zugangsinformationen

Barrierefrei
Kostenlose Parkplätze

Behandlerprofil

Liebe Patientin, lieber Patient, durch meine langjährige Erfahrung an einer Universitätsklinik mit Schwerpunkten in der minimalinvasiven, kolo-proktologischen und kolo-rektalen Chirurgie (Beckenbodenzentrum), und der Etablierung eines endokrin-chirurgischen Schwerpunktes besitze ich in diesen Bereichen eine besondere Expertise. Ich bin ausgebildete Allgemein- und Viszeralchirurgin und war in meiner Funktion als Oberärztin und Koordinatorin an der Zertifizierung des UKGM zum Viszeralonkologischen Centrums mit Schwerpunkten in der operativen Therapie von Darm-, Magen- und Bauchspeicheldrüsenkrebs maßgeblich beteiligt. Insgesamt verfüge ich mit über 10.000 durchgeführten Operationen über ein breites operatives allgemein- und viszeralchirurgisches Spektrum mit einem besonderem Fokus auf minimalinvasive, kolo-proktologische und endokrine Chirurgie. Mein wissenschaftliches Interesse galt zunächst der Transplantationsimmunologie zum Thema: „Leukozytäres Neuropeptide Y bei der Abstoßung experimenteller Nieren- und Lungentransplantate“. Hieraus sind verschiedene Artikel u. a. in den Fachzeitschriften The Journal of Immunology, International Journal of Biochemistry and Cell Biology und Pepetides hervorgegangen. In klinischen Studien habe ich mich mit dem Einfluss einer Periduralen Analgesie (PDA) auf das Langzeitüberleben von Tumorpatienten beschäftigt. In enger Zusammenarbeit mit den Kollegen der Klinik für Anästhesiologie (Prof. Dr. med. Markus Weigand; Prof. Dr. med. Rainer Röhrig) wurden Daten zum Langzeitüberleben von Patienten mit Kolorektalem-, Bronchial-, Pankreas- und Magenkarzinom unter zusätzlicher PDA untersucht. Ergebnisse zum Kolorektalen Karzinom wurden in der renommierten Fachzeitschrift Annals of Surgery publiziert. Die folgende Metaanalyse zum selben Thema wurde in Der Chirurg veröffentlicht. Zu vielen weiteren chirurgischen Themengebieten habe ich als Autor oder Koautor in nationalen und internationalen Zeitschriften sowie Lehrbüchern Fachartikel verfasst. Meine Behandlungs­schwerpunkte: Aufgrund meiner Tätigkeit am Universitätsklinikum Gießen in der Allgemein-, Viszeral-, Thorax-, Transplantations- und Kinderchirurgie liegen meine Kompetenzen besonders in diesen chirurgischen Fachdisziplinen. Durch meine Ausbildung an zertifizierten Darm-, Onkologischen und Beckenboden-Zentren mit Schwerpunkt auf minimalinvasiver Chirurgie verfüge ich hier über eine besondere Expertise. Zu den häufigsten Eingriffen in der MIVENDO Klinik zählen Operationen an der Schilddrüse/Nebenschilddrüse, Leisten-/Bauchwandbrüchen, Gallenblasen-/Krampfaderentfernungen und Hämorrhoiden. • Minimalinvasive Chirurgie (Schlüssellochchirurgie) • Endokrine Chirurgie (Operative Behandlung von Erkrankungen endokriner Drüsen) • Allgemein- und Viszeralchirurgie Minimalinvasive Chirurgie (Schlüssellochchirurgie): • Laparoskopische Gallenblasenentfernung • Leisten-, Nabel- und Narbenhernien (TEPP, IPOM) • Sigmadivertikulitis (laparoskopische Sigmaresektion) • Enddarmvorfall (laparoskopische Resektionrektopexie • Laparoskopische Nebennierenentfernung Endokrine Chirurgie (Operative Behandlung von Erkrankungen endokriner Drüsen): • Schilddrüse • Nebenschilddrüse • Intraoperatives Neuromonitoring • Lymphknotendissektion bei Schilddrüsenkarzinom (Neck dissection) • Nebennierenoperation Allgemein- und Viszeralchirurgie: • Hernienchirurgie (Leisten-, Nabel und Narbenbrüche) • Onkologische Chirurgie (Darmkrebs, Magenkrebs) • Krampfadern-Varizen (Crossektomie oder Radiowellenkatheter „narbenfrei“ VNUS Closure Fast-Methode) • Dialyseshunts • Gefäß-Bypässe • Lymphdrüsenentfernung (Achsel, Leiste, Hals) • Proktologie (Hämorrhoiden (BiClamp, Stapler) • Abszess, Fisteln (ggf. Sphinkterekonstruktion) • Rektozele (STARR) • Enddarmvorfall (laparoskopische Resektionrektopexie) • Inkontinenz (sakrale Nervenstimulation SNS-Implantation) • Malignes Melanom (Nachexzision und Wächter (Sentinel) -Lymphknotenentfernung) Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier: Zu unserer Homapage: www.mivendoklinik.de Mein weiteres Leistungsspektrum: Neben einem breiten operativen Spektrum aus der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie bieten wir den Bereich der Proktologie inklusive besonders schmerzarmer Verfahren zur Hämorrhoidenbehandlung an. Zur Krampfadernentfernung steht eine „narbenfreie“ VNUS-Methode zur Verfügung. Unser endokrin-chirurgisches Spektrum umfasst Operationen an der Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Lymphknotenentfernungen beim Schilddrüsenkrebs unter Verwendung eines Neuromonitorings und mit Lupenbrille. Für alle Eingriffe werden gewebeschonende Operationsverfahren mit exzellentem kosmetischen Ergebnis angewandt. Gallenblasenentfernung Leisten-, Nabel- und Narbenhernien (TEPP, IPOM) Sigmadivertikulitis (laparoskopische Sigmaresektion) Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere • Gallenblasenentfernung • Leisten-, Nabel- und Narbenhernien (TEPP, IPOM) • Sigmadivertikulitis (laparoskopische Sigmaresektion) • Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebenniere • Lymphdrüsenentfernung (Achsel, Leiste, Hals) • Malignes Melanom (Nachexzision und Wächter (Sentinel) - (Lymphknotenentfernung) • Krampfadern-Varizen (Crossektomie oder Radiowellenkatheter „narbenfrei“) • VNUS Closure Fast-Methode • Hämorrhoiden (BiClamp, Stapler) • Abszess • Fisteln (ggf. Sphinkterekonstruktion) • Rektozele (STARR) • Enddarmvorfall (laparoskopische Resektionrektopexie) • Inkontinenz (sakrale Nervenstimulation SNS-Implantation)

Gesprochene Sprachen

Deutsch und Englisch

Ausbildung

2016
2002

Erfahrung

Seit 2017
2009 - 2016
2006 - 2008
2003 - 2006

Öffnungszeiten und Kontakt

Öffnungszeiten